Seit Beginn der Pandemie-Prävention finden viele Stammtische online mit Tools wie Jitsi oder BigBlueButton statt. Ich finde das grundsätzlich sehr schön, dass die Angebote so weiter bestehen können.

Leider funktioniert eine Videokonferenz für mich als Plattform nur sehr bedingt. Egal, wie ich die Bilder der anderen teilnehmenden Wesen anordne, es fühlt sich für mich immer nach einem parallelen Dialog mit jedem einzelnen Wesen an. Zusätzlich fällt es mir schwer, Stimmen einer Person zuzuordnen. Gerade wenn ich Wesen nicht häufig höre, suche ich tatsächlich in den Bildern nach dem sich bewegenden Mund.

In einem beruflichen Kontext kenne ich das noch von größeren Telefonkonferenzen. Dort ist die mangelnde Stimmen-Zuordnung ein echte Problem.

Ich kann damit einigermaßen umgehen, wenn es eine klare Tagesordnung gibt und diese befolgt wird. Dadurch redet üblicherweise immer nur ein Wesen und es gibt keine häufigen Wechsel bei den sprechenden Personen. Trotzdem strengen mich auch diese Konferenzen sehr an.

Für mich sind Präsenzveranstaltungen daher meistens willkommener.